Grundregeln schach

grundregeln schach

Schach lernen für Anfänger. Die Schachregeln des Schachspiels werden verständlich erklärt und dem Anfänger wird der Einstieg ins Schachspiel leicht. Vorwort. Viele User spielen zwar auf esclice.eu Schach, sind aber dennoch nicht ausreichend mit den Regeln vertraut. Ich habe diese. Wie jedes andere Spiel auch, verfügt Schach über einige wichtige Grundregeln, welche das geregelte Spiel erst ermöglichen. Beinahe alle restlichen Regeln. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Das gleiche gilt für Schwarz. Die Dame ist ungefähr soviel wert wie zwei Türme, drei Leichtfiguren oder neun Bauern. Das ist auch angemessen, steht und fällt doch die ganze Partie mit dem König. Jede der 6 Schachfiguren bewegt sich unterschiedlich. Dort kann es durchaus zu anderen Ergebnissen kommen. Kann der König nicht aus dem Schach ziehen, dann ist er Schachmatt und das Spiel ist sofort beendet. Das Schlagen im Vorbeigehen wird durch ein an den Halbzug angehängtes 'e. Die Regeln sind ganz einfach. Alle Schachseiten sind grafisch verständlich und übersichtlich aufgebaut. Die Bauern besetzen die Reihe davor. Sobald es einem gelingt den Gegenspieler Schachmatt zu setzen, ist die Partie vorüber. Das Ziel ist, den gegnerischen König Schachmatt zu setzen. grundregeln schach Die Offiziere unterteilen sich wiederum in Schwer- und — Leichtfiguren. Du darfst den Zug nur dann ausführen, wenn das Spiel nicht durch den Zug verloren ist. Allgemeines Das Endspiel Das Mittelspiel Die Eröffnung. Damit hätte der Spieler allerdings die Möglichkeit, die oben beschriebenen Nachteile zu umgehen. Denke daran, Spiel und Spielnummer anzugeben! Die Auszeichnungen und Awards können Sie hier ansehen. Auf einem freien Brett kann ein Läufer einen Springer, der am Rand steht, vollkommen blockieren:.

Grundregeln schach Video

Schach spielen lernen - Spielregeln und Anleitung

0 Replies to “Grundregeln schach”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.